Wie Tarek K.I.Z zum Live-Session Golem aus Berlin wurde

2019 kündigte Tarek Ebéné, einer der drei K.I.Z-Rapper, sein erstes Soloalbum “Golem” an. Grund genug, um einen Blick näher auf seine musikalische Geschichte zu werfen.
Tarek K.I.Z

Freiburg, Valencia, Berlin

Tarek Ebéné wurde in den 1980er Jahren in Freiburg geboren. Seine Mutter ist Deutsche, sein Vater aus Kamerun. Im Alter von sechs Jahren zog er mit seiner Mutter ins spanische Valencia und kam 2000 wieder zurück zu seinem Vater nach Berlin, wo er von nun an auch lebte und zusammen mit Maxim und Nico die Hip Hop-Formation K.I.Z gründete.

K.I.Z

Die Geschichte von K.I.Z begann vor K.I.Z. Die Jungs waren zuvor noch auf der Online-Rap-Battle-Plattform RBA (Reimliga Battle Arena) unter den Namen Schwiegersohn (Tarek), Stiefvater (Maxim) und “Warmer Bruder (Nico) unterwegs.

Royal Bunker & der Durchbruch mit "Geld Essen"

Nach ihrer Gründung erschien im Mai 2005 ihr Debütalbum “RapDeutschlandKettensägenMassaker” unter dem von Marcus Staiger gegründetem Berliner Indepentent-Label Royal Bunker.

Im Februar darauf folgte das Mixtape “Böhse Enkelz”. Es folgten erste große Auftritte auf der Support Tour für die Bloodhound Gang, Prinz Pi und bei Kollegah.

Ihr Durchbruch kam 2007 mit dem Track “Geld Essen” und ihren Chart-Platzierungen in der damaligen MTV Show TRL Urban. K.I.Z machten fortan durch ihre provokanten, politischen und teils aus obszönen Texte und Musikvideos auf sich aufmerksam.

Nur für Frauen

Seit 2012 spielt die Band jedes Jahr am Weltfrauentag ein “Nur für Frauen”-Konzert, das nur von Frauen besucht werden durfte.

Wir sind mehr

Am 3. September 2018 spielten sie neben Feine Sahne Fischfilet, Trettmann, Kraftklub und Die Toten Hosen auf einem Konzert gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Chemnitz unter dem Motto „Wir sind mehr“.

Hintergrund der Veranstaltung war die Tötung eines deutsch-kubanischen Mannes in Chemnitz, was zu rechtsradikalen Ausschreitungen und einem antisemitischen Angriff auf ein jüdisches Restaurant in der Stadt geführt hatte.

Tarek K.I.Z alias Golem der Solokünstler

Am 2. Oktober 2019 kündigte Ebéné über die sozialen Medien an, ein Soloalbum mit dem Titel “Golem” zu veröffentlichen. Schon seit er 16 Jahre alt war, wollte er ein eigenes Album herausbringen. Obwohl er wusste, wie schwer das werden würde ohne seine Freunde, ohne die Crew von K.I.Z.

Er ist damit das erste K.I.Z-Mitglied, das diesen Schritt geht. Das Album sollte ursprünglich am 13. Dezember 2019 erscheinen. Tarek verschob den Release jedoch, da er mehr Zeit für die Produktion der Videos und die Umsetzung einer weiteren „großen Idee“ für die Kampagne benötigte.

Am 11. Oktober folgte mit „Kaputt wie ich“ nicht nur die erste Single samt dramatischem Musikvideo, sondern außerdem die Ankündigung einer „Golem“Tour im Februar 2020.

Es folgten weitere Songs mit je einem Musikvideos zu “Ticket hier raus”, Nach wie vor” und “Bang Bang”.

In dem Video zu “Nach wie vor” ist zu sehen, wie Ebéné drei Personen tötet, die offenbar den AfD-Politikern Alexander Gauland, Alice Weidel und Björn Höcke nachempfunden sind.

Nach der Veröffentlichung von „Golem“ ging es für Tarek im Februar 2020 erstmals auf Solo-Tour.

Golem Tracklist
Ticket hier raus
Bang Bang
Nach wie vor
Kaputt wie ich
Letzte Chance
Wenn du stirbst
Liebe
K.I.Z für immer
Nubischer Prinz
Weißer Drache
Freak
Frühlingstag

Tarek K.I.Z

Genre: Deutschrap
Mitglieder: Tarek Ebéné
Herkunft: Freiburg
Gründungsjahr: 2000

Titelbild Credit: ©Gerngross Glowinsk

Alle Spotlight Songs auf einen Klick