Deutschrap in 6 Songs | Sixtape

Welche Künstler sind die aktuell erfolgreichsten im Deutschrap? Welche Tracks prägen die Charts und die neue Generation Hip Hop? Sixtape: Deutschrap in 6 Songs.
Songs ueber Deutschrap

#1 Capital Bra x Samra - Tilidin

Nachdem Capital Bra vor wenigen Wochen erst einen 50 Jahre alten Beatles-Rekord gebrochen hatte, droppte er mit “Tilidin” die erste Singleauskopplung, welche auf Platz 1 der Charts ging, des Kollaboalbums “Berlin lebt 2” mit Samra.

Der Song handelt über den Missbrauch von Alkohol und Tilidin. Letzteres ist ein starkes Opiod, welches zur Behandlung von starken Schmerzen eingesetzt wird. Der Substanzmissbrauch soll die Alltagssorgen vergessen machen.

Der Song behandelt auch das harte Leben auf der Straße und die Konsequenzen daraus. Capital Bra erwähnt unter anderem seine Vergangenheit in der Drogenkriminalität.

Anfang Mai 2019 erklärte Spotify Deutschland, dass sich Capital Bra deutlich von allen anderen Acts der Bundesrepublik abgrenzen würde und mittlerweile selbst erfolgreicher als Eminem und Ed Sheeran sei.

Er wurde zum “meistgestreamten Interpreten aller Zeiten” ernannt und konnte bereits über 1,4 Milliarden Streams generieren. In Deutschland, Österreich und Schweiz erreichte Tilidin jeweils Platz eins.

Für Samra war es die sechste und für Capital Bra die 15. Nummer-eins-Single in den deutschen Charts. Die Single ist mit rund drei Millionen Aufrufen auch der meistgestreamteste Song innerhalb eines Tages.

Gib mir Tilidin, ja, ich könnte was gebrauchen,
Wodka-E, um die Sorgen zu ersaufen.
Alles, was ich weiß: Liebe kann man sich nicht kaufen.
Und das Leben ist zu kurz, um nicht zu rauchen.” – Capital Bra x Samra

#2 Bonez MC x RAF Camora & Maxwell - Ohne mein Team

Die Single “Ohne mein Team” wurde als letzte Auskopplung aus dem Album “Palmen aus Plastik” von Rapper Bonez MC und RAF Camora veröffentlicht. Als Feature wurde noch Maxwell von der 187 Strassenbande mit an Bord geholt.

Wir haben den Song für Sixtape: Deutschrap in 6 Songs ausgewählt, da er die Erfolgsgeschichte von RAF Camora und seinen homies mit transportiert. Jeder kennt es: Etwas ohne Freunde zu machen, macht nur halb so viel Spaß. Auch wenn das bedeutet, dass Bonez‘ Jungs sich zu sechst in seinen Mercedes quetschen müssen. Das nehmen sie aber gerne in Kauf, da niemand aus seinem Team für eine unvergessliche Zeit fehlen darf. RAF Camora und sein Team rüttelte Deutschrap auf und öffnete die Welt des Streamings für Deutschrap.

2018 wurde “Ohne mein Team” in Deutschland für über eine Million verkaufte Einheiten mit der Diamant Schallplatte ausgezeichnet.

Damit rangiert die Single nicht nur auf Rang drei – nach “I’ll Be Missing You” (Puff Daddy feat. Faith Evans & 112) und “Was du Liebe nennst” (Bausa) – der meistverkauften Rapsongs in Deutschland, sondern zählt generell zu den meistverkauften Singles in Deutschland. Darüber hinaus wurde “Ohne mein Team” in Österreich mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Im Februar 2018 brach der Song einen Rekord: “Ohne mein Team” knackt als erstes Lied überhaupt in Deutschland die 100 Millionen Streams. Doch noch nicht genug!

Der West-Wiener RAF Camora stellt einen Rekord nach dem anderen auf. Vor kurzem knackte er die 1 Milliarde-Streams auf Spotify und Österreich musste sogar seine Charts-Regeln ändern, weil RAF & Bonez MC zu erfolgreich sind.

2019 veröffentlichte RAF Camora sein letztes Album “Zenit”, mit dem er auf große Tour geht. Selbst gibt der Rapper bekannt, nach dieser Tour aus dem aktiven Rapgeschäft auszusteigen, um viel mehr im Hintergrund seine Strippen im Rapgame zu ziehen.

Zu sechst im Mercedes, weil alle Jungs müssen mit.
Ein bisschen Sekt für die Mädels und davon dann ein‘ Fick.
Kein Gesetz, keine Regeln – lass uns Kohle verdien.
Weil so lässt es sich leben – und niemals ohne mein Team.“ – Bonez MC x RAF Camora & Maxwell

#3 KUMMER - 9010

2019 war sein Jahr – Felix Kummer, Sänger der Band Kraftklub kündigt und veröffentlicht sein erstes Solo-Album “KIOX” an.

Als erste Single-Auskopplung wurde der Song “9010” veröffentlicht – ein melancholischer Rap-Song über die rechte Gewalt in seiner Heimat Chemnitz.

Bei „9010“ handelt es sich um die frühere Postleitzahl von Karl-Marx-Stadt zu DDR-Zeiten. Felix alias KUMMER beschreibt seine eigenen Erlebnisse aus seiner Jugend und von Menschen, mit denen er in dieser Zeit zu tun hatte.

In einem Interview mit ©SPIEGEL ONLINE gibt Kummer bekannt: “Wir sind in einer Stadt aufgewachsen, in der das mit den Nazis schon immer ein großes Thema war. Als wir damals angefangen haben, auszugehen, wurde es richtig schlimm. Irgendwann hat man dann die Klamotten-Codes gelernt und sie schon von Weitem erkannt. Du nimmst Schleichwege nach Hause, du gehst nicht über die Straße, wenn du irgendwo laute Stimmen hörst – und du meidest Veranstaltungen: das Hexenfeuer oder das Pressefest, immer ganz gefährlich! Sobald du eine Kapuze aufhattest, war klar: Im Zweifel bist du der Antifa-Typ, den man umklatschen muss. Das macht was mit dir, und das verschwindet auch nicht.”

Ich würd‘ gern mit dem Finger auf dich zeigen.
Schaut ihn euch an, dieses dumme Stück Scheiße.
Aber nein, jetzt nach all der Zeit.
Nach all den Jahren tust du mir auf einmal Leid.” – KUMMER

#4 KitschKrieg x Trettmann, Gringo, Ufo361 & Gzuz - Standard

„Die Idee für den Deutschrap-Track des Jahres war so simpel wie genial: Auf dem splash! Festival 2017 haben wir zusammen mit Gzuz seinen Vers für „Knöcheltief“ geschrieben und aufgenommen”, erinnert sich Fizzle von KitschKrieg.

“Wir saßen wie eine glückliche Camper-Familie am Ufer des Sees und hatten diese Line, die auf dem Wort Standard endete. Also haben wir überlegt, was denn Standard ist und Gzuz guckt mich an und sagt: Ja der CL 500! Es war klar, dass sich das für so etwas eignet. Auf dem Gzuz Album „Wolke 7“ gab es mit „Nur mit den Echten“ auch schon einen Song, in dem ein Sample aus „Knöcheltief“ verbaut wurde und bei dem sich das bewährt hat.”

Mit der Idee im Kopf bauten KitschKrieg aus einem Sample und einem Beat plötzlich einen Song mit Hookline und Thema – vor allem aber auch ein Line Up, das sich sehen lassen kann: Mit Trettmann, Gringo, Ufo361 und Gzuz versammeln sich die Playlist-Dauergäste auf einem Song. “Ich finde jeden der drei Rapper auf dem Song unique und gut und habe über die letzten Jahre alle persönlich kennen und lieben gelernt”, so Trettmann.

Gringo hat etwas Neues, Abstraktes, sowie einen Flow und eine Wortwahl, die hängenbleibt. Zu Ufo361 muss man eigentlich nichts sagen. Er ist in meinen Augen einer der wenigen, der dieses Trap-Ding verstanden hat und killt. Gzuz macht wie kein anderer kompromisslosen Hardcore und ist das, was er erzählt.”

Standard ist exemplarisch für eine Entwicklung, die so deutlich wie nie zuvor wurde. Es braucht keine klassischen Stakeholder wie Labels oder Musikmedien, die einen Song für die breite Masse zugänglich machen. „Standard„, veröffentlicht über das KitschKrieg eigene Indie Label SoulForce, schaffte den Sprung an die Chartspitze ganz ohne klassische Medien-Mechanismen.

„Freaks komm’n raus nach Mitternacht, Standard.
Drei Sorten Kush im Rizla, Standard.
Links Jasmin, rechts Sabrina, Standard.
Frauen süß wie Baklava, Standard.“ – KitschKrieg x Trettmann, Gringo, Ufo361 & Gzuz

#5 Juju x Henning May - Vermissen

Wer SXTN kennt, der kennt auch Juju. Denn Judith Wessendorf alias Juju gründete zusammen mit Nura 2014 das Rap-Duo SXTN.

Zusammen rüttelten sie Deutschrap mit provokanten Hits wie “Von Party zu Party” und “Bongzimmer” auf, bis sie sich im Mai 2019 voneinander trennten.

Seit dem macht Juju ihr eigenes Ding, tritt auf Features wie “Melodien” (Capital Bra) auf und veröffentlicht nur zwei Monate nach der SXTN-Auflösung ihr Debütalbum “Bling Bling”. Darauf befindet sich auch der Song “Vermissen” mit AnnenMayKantereit Frontmann Henning May, mit dem Juju nicht nur auf Platz 1 der Deutschen Charts vorrückt, sondern auch Platin Status erreicht.

Erst jüngst räumte Juju den MTV Europe Music Award als „Best German Act“ ab und setzt sich damit gegen Rammstein, Marteria und Casper, Luciano und AnnenMayKantereit durch. Frauenpower ist also auch endlich im Deutschrap angekommen!

Wie kann man jemand so krass vermissen,
wie ich dich in diesem scheiß Augenblick?
Ich bin grade so krass zerrissen,
soll ich dir einfach wieder schreiben oder nicht?” – Juju x Henning May

#6 Die Orsons - Dear Mozart

Autotune, Klickkäufer und dann kaspern auch noch irgendwelche Aushilfsnazis im K.O.-Tropfen-Rausch auf Ibiza die Zukunft mit gefälschten Oligarchen Nichten aus. Das Ende ist nah? Oder schon wieder doch nicht? Die Orsons mit dem definitiven Song zur Zeit.

Die erste reale Boyband ist eine Band der Extreme, nicht nur, was die sehr besondere Konstellation ihrer Mitglieder angeht. Am besten können sie ganz weit draußen und ganz tief drinnen, Observation und Tiefenpsychologie.

Dear Mozart” macht beides gleichzeitig. Formell ist der Song ein Dialog zwischen den Orsons und ihrem gedanklichen Stammvater und Busenfreund Wolfgang Amadeus Mozart.

Vor allem aber geht es um das Selbstverständnis einer Szene, um die Mechanismen des Skandals und darum, dass – natürlich – alles nicht so einfach, aber halt auch nicht so schlimm ist.

Dear Mozart, wie findest du Deutschrap?
Viele meinen, dass du wohl aufs Mieseste enttäuscht wärst.
Ich sag: „Alles dummes Gelaber“,
du würdest feiern und wärst einer von uns.“ – Die Orsons

Titelbild Credit: ©Capital Bra

Alle Sixtape Songs auf einen Klick