Pabst – Skyline: Die „Ibuprofen“ Indie Rock Band aus Berlin veröffentlicht neuen Song mit Drangsal im Video

Pabst, die Indie Rock Band aus Berlin veröffentlicht neuen Song "Skyline" mit Drangsal in der Video-Hauptrolle. Damit nicht genug kündigt die Band zeitgleich ihr zweites Album für den Sommer 2020 an.
Pabst Skyline

Only Skyline is the limit

Bereits mit ihrer Single „Ibuprofen“ haben Pabst Ende Januar eine Single veröffentlicht, die durch die Decke ging. Vor wenigen Tagen publizierte die Indie Rock Band aus Berlin eine neue Version von ihrem Song „Shake The Disease“ in der Corona Quarantäne-Version: „Shake the disease / Stay home in quarantine / If you wanna meet your friends / you can do it on a screen“.

Nun lieferte die Band mit ihrer neuen Single „Skyline“ ein nicht allzu positives Ständchen an ihre Heimatstadt und kündigt zugleich ihr neues Album für den Sommer 2020 an.

This city is a shit-hole. Made of trash and neon-glow. All the way home she pretends that she’s on her phone. This city wants us to fuck off. / And if this is gonna be the end, I hope that all the money was well spent. / This city’s no place for losers like us.

Pabst - Skyline

Skyline“ ist ein krachendes Anti-Gentrifizierungs-Fanal, das gerade heutzutage eine ganz neue Dimension bekommt. Spätestens wenn Firmen wie Adidas, H&M und Co ihre Filial-Mieten nicht mehr zahlen wollen, diese Möglichkeit für den normalen Bürger aber undenkbar ist, fällt es einem erneut auf: Irgendwas stimmt da nicht!

Verpackt hat das Trio ihre Wut in einen schwer-stampfenden Hit, der die Verzerrung bis zum Anschlag hochdreht, der quietscht und fiept, dass es eine Wonne ist, und trotzdem noch mit einer hartnäckig geilen Hook daherkommt: „This city is no place for losers!

Die Hauptrolle des Großstadtcowboys im Video zu „Skyline“ spielt Max „Drangsal“ Gruber, der sich mit aller Kraft versucht gegen die gentrifizierende Bedrohung zu wehren – Ein Kampf gegen Windmühlen?

Titelbild Credit: ©Max Hartmann