METAStadt Open Air Wien mit The Kooks, My Ugly Clementine und Thees Uhlmann & Band

18.07.2021 | METAStadt Open Air Wien mit The Kooks, My Ugly Clementine und Thees Uhlmann & Band. Alle Infos findet ihr wie immer bei homies: music & events
METAStadt Open Air

METAStadt Open Air

Endlich kommen The Kooks wieder zurück nach Österreich. Diesmal werden sie mit ihren Sounds das Open Air Gelände der METAStadt in Wien zu einem noch sonnigeren Plätzchen zu machen.

Und auch ihre Special Guests sind 2021 mit an Board. Dabei sind Thees Uhlmann & Band, die sich in der Metastadt durchs Fahrwasser der Hamburger Schule navigieren werden, sowie die Wiener Supergroup My Ugly Clementine.

METAStadt Open Air
Datum: 18.07.2021
Einlass: 16:30
Beginn: 17:30

The Kooks

The Kooks wurden 2004 gegründet und waren 2006 direkt „Best British Act“ beim MTV Europe Music Award. Ihr Debüt „Inside In/Inside Out“ bescherte ihnen mehrfach Platin und machte sie schlagartig bekannt.

2017 gab’s ein Best-Of-Album mit Klassikern wie „Bad Habit„, „Junk Of The Heart (Happy)„, „Naive“ und „She Moves In Her Own Way„, die natürlich auch auf ihren Live-Setlists nie fehlen.

2018 legten sie dann mit ihrem fünften Studioalbum „Let’s Go Sunshine“ nach. Mit mehr als einer Milliarde Streams und einer komplett ausverkauften UK-Arena-Tour, behaupteten sie damit ihren Anspruch auf einen Platz im „Great British Songbook„.

My Ugly Clementine

My Ugly Clementine – die waschechte Wiener Supergroup – versammelt vier szenebekannte Figuren hinter Gitarre, Bass und Schlagzeug und macht sich und uns von Beginn an vor allem eines: Viel Spaß.

Mit positivem Vibe, einem kräftigen Schluck 90er-Gitarren samt Post-Punk-Einflüssen und einer Prise 60er-Jahre-Soul zaubert das Quartett zeitgemäßen Pop: Die Songs sind catchy, die Refrains bleiben im Ohr, die Texte haben Nachdrücklichkeit und Botschaft – und trotzdem nimmt einen vor allem die unfassbare Leichtigkeit mit, mit der das Quartett die alten Gitarren entstaubt.

Thees Uhlmann

Es hat lange gedauert, es ist viel passiert, seitdem die Indie Rocker Tomte aus Hamburg sich 2012 zur Ruhe gesetzt haben und der Kopf der Bande – Thees Uhlmann – auf Solopfaden wandelt.

Und lange ist es auch her, dass Thees mit „#2“ seinen letzten eigenen Longplayer veröffentlicht hat. Nach sechs Jahren des Wartens ist mit „Junkies & Scientologen“ im September 2019 der neueste Streich des Musikers veröffentlicht worden. Das Album ist ein Positionslicht, das möglich macht, auch den eigenen Standort wieder näher zu bestimmen. Thees Uhlmann macht mit Kreide ein Kreuz auf den Boden – damit wir uns alle wiederfinden. Im Juli 2021 tut er das live und mit Band im Backstein-Ensemble der Wiener Metastadt.