Mavi Phoenix liefert mit dem Song „Fck It Up“ einen Vorgeschmack auf sein neues Album „Boys Toys“

Mavi Phoenix, der Young Prophet aus Linz, liefert mit seiner Single „Fck it up“ die perfekte Hymne für den Valentinstag – und jeden anderen Tag im Jahr!
Mavi Phoenix Fck It Up

Happy Valentines day! Mavi Phoenix liefert uns heute einen weiteren Vorgeschmack auf sein im April erscheinendes Debütalbum „Boys Toys„. „Fck It Up“ erscheint nach dem Song „Boys Toys“ als zweite Singleauskopplung und beschert uns die Mood, die wir heute und im ganzen Jahr 2020 haben sollten!

Fck It Up!

Auf „Fck It Up“ erscheint uns ein alter Bekannter: „Boys Toys“, der uns bereits auf der ersten Single vorgestellt wurde. Er ist Mavis Alter Ego, das Kind, dass er im Inneren immer war, das er in der Öffentlichkeit aber lange nicht zeigen konnte.

Doch damit ist jetzt Schluss: Mavi will nicht mehr dein PYT („Pretty Young Thing“) sein, sondern einfach er selbst. In „Fck It Up“ trägt der Linzer Künstler erstmals die Welt in die Öffentlichkeit, in der er eigentlich schon immer zu Hause war. Dabei wird Mavi im zugehörigen Musikvideo vom Berliner Künstler und Musiker Valentin Hansen in Szene gesetzt. Mavi lebt im Video die Kindheit aus, auf die er lange warten musste – Mit Zahnspange im Kinderzimmer sitzen, Malen, die Pokemon Karten sortieren.

Dabei sieht der Künstler so glücklich aus wie selten und das nicht, um seinen Fans oder irgendwem sonst zu gefallen, sondern einfach nur für sich selbst.

„Do I look happy? / Now in my twenties / Do I look friendly?“

„Fck it up“ beschäftigt sich mit eben diesen Erwartungen der Umwelt, denen Mavi nicht mehr entsprechen möchte. Stattdessen heißt es ausbrechen und zu sich selbst stehen – „Fuck it up“ eben.

Titelbild Credit: © Louis Browne