Lou Asril zelebriert mit seiner Mini-LP „louasril“ seinen 20. Geburtstag

Lou Asril hat heute gleich doppelt Grund zum feiern: Der junge Musiker feiert seinen zwanzigsten Geburtstag und veröffentlicht gleichzeitig seine erste Mini-LP "louasril". Alle Infos zum Release gibt´s hier!
Lou Asril Album Release

Happy Release- und im selben Atemzug auch Happy Birthday, denn Lou Asril feiert heute nicht nur die Veröffentlichung seiner ersten Mini-LP „louasril„, sondern auch seinen zwanzigsten Geburtstag!


Der junge Oberösterreicher hat sein Leben bereits seit jungen Jahren der Musik gewidmet, seit 2019 ist Lucas Riel, der hinter dem Pseudonym „Lou Asril“ steckt, auch als Solokünstler unterwegs. Eine eigentlich kurze Zeitspanne also, in der der Musiker allerdings schon einiges erreichen konnte. So bespielte er einige der größten Bühnen Österreichs, neben Künstlern wie Bilderbuch und Yung Hurn und ist in diesem Jahr gleich für zwei Amadeus Austrian Music Awards nominiert.

"louasril"

Mit „louasril“ erscheint nun das erste größere Projekt des jungen Künstlers – Eine LP, auf der sich Themen wie Liebe, Sex und Empowerment widerfinden, ohne dabei die eigene Verletzlichkeit außen vor zu lassen.

Auf seinem ersten Mini-Album finden sich sechs Songs, zwei davon bisher noch unveröffentlicht. Auch seine Hits „Divine Goldmine“, „Friek“ und „Soothing Moving“, so wie die aktuellste Single Auskopplung „Heaven“ sind auf der LP zu hören.

Lou arbeitet in seinen Songs mit eigenen Gefühlen und Geschichten und erschafft so authentische Storylines und Messages, die man glatt als wahre Empowermenthymnen verstehen könnte. Die Songs klingen privat und emotional, liefern gleichzeitig aber auch feinste RnB-Vibes, nach denen man in der österreichischen Musikszene sonst lange suchen muss. Für den Feinschliff seines Albums hat sich Lou Asril mit monophobe, Zebo Adam und Alex The Flipper, der auch eng mit Acts wie Mavi Phoenix zusammenarbeitet, große Namen mit an Bord geholt, die den Sound perfekt abrunden.

Das Ergebnis bleibt trotzdem durch und durch echt und authentisch – ganz „louasril“ eben.

Titelbild Credit: © Alex Gotter