Cari Cari laden mit Indie Rock unter der Summer Sun zum Träumen ein

Cari Cari eroberten zuerst mit ihrem Sound die Welt, danach Österreich. homies: nehmen euch mit auf die Reise zu ihrem Debütalbum, in fremde Welten und erzählen euch die Connection zwischen Cari Cari und US-Produzent Quentin Tarantino!
Cari Cari

Vom Support Act zur eigenen Band

Cari Cari – das sind Sängerin Stephanie Widmer (Gesang, Schlagzeug, Didgeridoo) und Alexander Köck. (Gesang, Gitarre). Kennengelernt haben sich die zwei Musiker 2011 als Stephanie damals noch Support Act von Alexanders damaligen Indie-/Elektro-Band The Golden Rabbit war. Stephanie experimentiert eher intuitiv, hält nicht viel von Noten und vorgefertigten Ideen, während Alexander sich schon von Kind an für Musik begeistert und schon früh in eigenen Bands spielt.

Nur 3 Wochen nach dem Gig verließ Stephanie das Land und ging nach Australien, um von dort aus zu leben und Musik zu machen.

Sechs Monate später kam Stephanie jedoch mit Didgeridoo und Maultrommel im Gepäck wieder zurück. Daraufhin verbrachten sie den Sommer 2013 in einem alten Haus am Neusiedler See, um Musik zu schreiben und ihre Debüt-EP “Amerippindunkler” aufzunehmen. Veröffentlicht wurde sie mit fünf Titeln am 25. März 2014 beim eigenen Label Bohemian Vienna.

Auch medial wurde „Amerippindunkler“ zum Erfolg. Ihre erste Single-Auskopplung „White Line Fever“ wurde zum Streaming-Hit. Es folgten Platzierungen in den US-amerikanischen Fernsehserien „Shameless“ und „The Magicians„.

Im August 2014 starteten die beiden Musiker ihre erste gemeinsame Tour in Australien. Dabei waren sie unter anderem in Darwin und Melbourne unterwegs, aber auch Opener des ON-EDGE Festivals in Cairns.

Ink Music + Cari Cari on tour!

Im Januar 2017 gab das Wiener Indepentent Label Ink Music bekannt, dass Cari Cari bei ihnen gesigned wurden. Ihre erste Single unter neuem Label „Nothing’s Older Than Yesterday“ machte die Band in Österreich, Deutschland und weiteren Teilen in Europa bekannt, was zu ausgiebigen Tourneen und Auftritten bei bekannten Festivals wie The Great Escape in UK, Eurosonic Noorderslag in den Niederlanden, Nova Rock und Acoustic Lakeside Festival in Österreich führte.

Im März 2017 ging Cari Cari mit der österreichischen Indie Pop-Band Garish auf Tour durch Österreich.

Beim Waves Vienna wurden Cari Cari Ende September 2017 als beste Newcomer-Band des Landes mit dem XA Export Award ausgezeichnet.

2018 folgten weitere Festivaltermine. Cari Cari spielten unter anderem beim The Great Escape in UK, aber auch neue Festival, wie das Blue Balls in Luzern in der Schweiz, das c/o pop Festival und Convention in Köln sowie das bekannte Reeperbahn Festival in Hamburg standen neuerdings auf dem Tourplan.

ANAANA als Sonnenuntergang des Lebens

Am 2. November 2018 wurde ihr Debütalbum „ANAANA“ veröffentlicht. Das von Cari Cari und René Mühlberger (Velojet und Pressyes Sänger) gemeinsam produzierte Album beinhaltet nicht nur einiges an Erfahrungen, Einflüssen und Ideen der beiden Bandmitglieder, sondern nimmt seine Zuhörer mit auf die lange Reise, die zu ihrem Debüt geführt hat.

„Anaana“ kommt aus dem grönländischen und bedeutet Mutter. Ihr Debütalbum zeigt genau das, was Cari Cari ausmacht: Die Band sucht nach dem Interessanten, nach dem Ungesehenen, Ungehörten und entführt seine Zuhörer dabei immer wieder in fremde Welten. Dabei erscheint jeder Song unterhaltsam und abwechslungsreich mit seinen erdigen 60er-Jahren Gitarren-Sounds, Maultrommeln und Digeridoos.

Ihr großes Ziel: Ihre eigenen Lieder selbst einmal in einem Quentin Tarantino Film zu hören. Die Band betont auch öfters, dass dies sogar der eigentliche Grund für die Bandgründung war!

Für ihr Debütalbum hat sich das Duo allerdings ganze 5 Jahre nach ihrer Debüt-EP Zeit gelassen – gut Ding braucht eben Weile!

Cari Cari

Genre: Indie Rock
Mitglieder: Stephanie Widmer, Alexander Köck
Herkunft: Österreich
Gründungsjahr: 2011

Titelbild Credit: ©Andreas Jakwerth

Alle Spotlight Songs auf einen Klick