6 Songs die high machen mit Pabst, Samra, Antilopen Gang, Grossstadtgeflüster Sido, Travis Scott und Kool Savas | Sixtape

Der Name ist Programm! In diesem Sixtape haben wir 6 Songs für euch, die high machen! Stellt euch schon mal auf grüne Wundermomente in surrealen Wattewelten ein!
Sixtape High

#1 Grossstadtgeflüster feag. HGich.T - Hallus

„Ich sehe was, was du nicht siehst – und das sind meine Hallus” – mit diesen Worten begrüßt Grossstadtgeflüster Frontfrau Jen Bender ihre Zuhörer und klärt gleich ab, um was es im Song “Hallus” geht. Im Song findet man „Grossstadtgeflüster-Like“ keine großen Anglizismen oder Wortspiele – einfache Freiheit und Andersartigkeit straight outta Jen’s Mouth in eure Ohren!

Zu sehen gibt es diese Hallus auch im dazugehörigen Musikvideo aus der siebten Dimension mit Epilepsie-Warnung! Also Video anklicken und spätestens bei Sekunde 47 heißt es Hallo “Hallus”.

„Ich kalibriere mein Neutrotransmittersystem heute neu und marschiere ins Neurogewitter und seh‘ die Erleuchtung. Optik.
Alles zu Ende, versinke in Gänze.“
Grossstadtgeflüster feat. HGich.T

#2 Sido, Samra, Kool Savas - High

Old School trifft auf Moderne. Masken-Rapper Sido tut sich mit Deutschrap-Legende Kool Savas zusammen und holt sich Durchstarter Samra auf den Track. In ihrem Kollabo-Song „High“ rappen die drei über die Genüsse des Lebens. Klar ist auch, dass dabei Sidos Lieblingspflanze nicht unbeachtet bleiben darf. Doch der Song dreht sich nicht nur um das grüne Wunder!

„High“ handelt viel mehr um die Liebe zur Musik, Freundschaft, das Leben, gutes Essen und alles, was die drei in einen Rauschzustand bringt. Ein wahrer homies: Sixtape Song!

„Ich hoff‘, das bleibt für ewig, dieses Leben macht mich (high).
Keine Sorge, keine Träne, dieses Leben macht mich (high).
Was noch kommt und das Erlebte, dieses Leben macht mich (high).“
Sido, Samra, Kool Savas

#3 Pabst - Ibuprofen

Die Berliner Band Pabst gilt als die deutsche Indie Rock Hoffnung der jüngsten Jahre. Bereits Bands und Künstler wie Leoniden, Casper und Drangsal sind Fan von dem Trio. Auf ihrem 2018 veröffentlichten Debüt „Chlorine“ haben Pabst auf ganzer Linie bewiesen, dass ihre Songs mit kräftigen Riffs, 90er Looks, Grunge, Weezer und Post-Punk Mischungen überzeugen.

In dem Liebesbeweis-Song „Ibuprofen“ besingt die Band den Wirkstoff, der schon so manchen Kater vertrieben hat. Im Video begibt sich die Band in eine surreale Welt voller Watte in Pastelltönen. Watte in der Basedrum, Gitarren in Wolkenform.

„If you wanna feel OK, it’s Ibuprofen“. Im Rausch des Wirkstoffs füttern sie sich gegenseitig mit der legalen Schmerztablette und feiern die selbsternannte „Droge der Nation“.

„Last night I tripped and I fell.
Chasing my dreams.
Now I’m infusing my blood with Ibuprofen.“
Pabst

#4 Provinz - Was uns high macht

Was uns high macht“ beschreibt die Lieblingsbeschäftigung der Jugend: Feiern. Es ist auch der einzige Song von Provinz, der nach einer intimen Jam-Session entstanden ist und dadurch leichter, schneller, „Uptempo-mäßiger“ klingt, vermutet zumindest Sänger Vincent.

„Der Text handelt von einer Person, die ich kenne und die einen exzessivem Lebenswandel pflegt. Die ungezügelt macht, was sie gern macht. Die Freiheit und Genießen über alles stellt und nicht daran denkt, was morgen kommt.“

„Ich geb‘ dir das, was uns high macht.
Geb’ dir das, was uns fliegen lässt.
All die Ängste so weit weg, weit weg für dich.“
Provinz

#5 Travis Scott - HIGHTEST IN THE ROOM

Jacques Berman Webster II – kennt ihr nicht? Vermutlich sagt euch sein Alias mehr: Travis Scott.

Der US-amerikanische Sänger, Rapper und Produzent feierte spätestens mit seinem Song „Upper Echelon“ Durchbruch mit 2 Chainz als Feature. Es folgten weitere erfolgreiche Releases, Erfolge und Features mit Young Thug, Justin Bieber, Kanye West und Wiz Khalifa. Seit seinem enormen Erfolg verfolgten ihn auch die Medien auf Schritt und Tritt. Jüngst war Travis Scott in den Boulevard-Medien wegen seinem Beziehungsende mit Kylie Jenner.

Statements wurden nicht veröffentlicht, dafür aber der Song „HIGHEST IN THE ROOM“. Der Track ist genauso trippy, wie der Titel es erahnen lässt. Travis rappt über seine beendete Beziehung mit Kylie Jenner und über seinen Rausch. „She fill my mind up with ideas. I’m the highest in the room.“

„I got room in my fumes.
She fill my mind up with ideas.
I’m the highest in the room.
Hope I make it outta here (Let’s go)“
Travis Scott

#6 Antilopen Gang - Lied gegen Kiffer

Dass die Jungs von der Antilopen Gang kein Blatt vor den Mund nehmen, haben sie bereits in ihrer Single „Wünsch dir nix“ mit Textzeilen wie „Hätt’ ich Puste, dann spielte ich Dudelsack nachts um vier, vor der Tür vor der Burschenschaft“ bewiesen.

Mit ihrem Song „Lied gegen Kiffer“ veröffentlicht das Trio nicht nur eine weitere Singleauskopplung aus ihrem Album „Abbruch Abbruch“, sondern auch eine Abrechnung mit dem grünen Wunderkraut.

Zeilen wie „Wer dauernd kifft wird zwangsläufig Neu-Rechter“ oder „Seitdem ich nicht mehr kiffe, bin ich Rapstar in den Charts“ untermalen den Songtitel. Mit dem Song gegen die Lieblingsdroge der Rap-Szene starten sie einmal mehr einen Angriff auf die Lieblinge ihres Genres.

„Alles ist cool, solange ich nie wieder kiffe.

Ihr seid neurotische, psychotische und widerliche.

Frag nie wieder, ob wir einen mit dir rauchen wollen.

Kiffer sind verhaltensgestört, wir ha’m die Schnauze voll.“
Antilopen Gang

Titelbild Credit: © Constantin Timm

Alle Sixtape Songs auf einen Klick