6 Songs, die dich reich machen – mit Seeed, KUMMER, Summer Cem (feat. Capital Bra), ABBA, Travie McCoy (feat. Bruno Mars) und Galantis | Sixtape

Geld - Geld - Geld! Von Capital Bra bis hin zu ABBA - alle machen sich Gedanken darüber. Du auch? Na dann hol dir mal ein paar Inspirationen!
Sixtape Reich
Offen gestanden sind leider nur die Interpreten dieser Lieder durch die folgenden 6 Songs reich geworden. Also reich machen sie leider keinen mehr. Vielleicht reich an Glücksgefühlen oder Tanzsucht – wäre ja auch nicht so schlecht. Auf jeden Fall merkt man, dass wohl kaum ein anderes Thema jede und jeden so beschäftigt wie Geld – und das auf ganz verschiedene Art und Weisen.

#1 Seeed - G€LD

Der erste Song in unserem Sixtape macht dich zwar jetzt nicht direkt reich, zeigt dir aber auf jeden Fall, wie es so ist, wenn man viel Geld hat und was das dann alles mit einem macht.

Unsere Reggae und Dancehall Kings aus Berlin liefern mit „G€LD“ vor allem eine Kritik an unserer durch die Sehnsucht nach Geld geprägten Gesellschaft. Geld macht eben vieles doch besser, aber die richtigen Essentials im Leben kannst du dir damit auch nicht kaufen.

Scheinbar macht Kohle also nicht immer Spaß – Songs von Seeed aber schon! Wer da seine Beine ruhig hält ist selber Schuld und im besten Fall nimmt man sogar noch ein paar Weisheiten aus dem Song mit.

„Ja, ich geb‘ es zu: Money macht frei.“Seeed

#2 KUMMER - Wie viel ist dein Outfit wert

Gesellschaftskritisch ist auf jeden Fall auch KUMMER (Felix Kummer – Sänger Kraftklub) in „Wie viel ist dein Outfit wert“. Der Song baut sich um verschiedene Interviews auf, in denen junge Leute auf die im Titel gestellte Frage antworten.

Dass Sneaker, Hoodies und weiß Gott noch was in den letzten Jahren einen fast schon surrealen Hype erlebt haben und noch immer erleben, dürfte wohl nur wenigen entgangen sein. Was der Hype aber in gesellschaftlicher Hinsicht mit sich bringt, ist vielleicht noch nicht so vielen aufgefallen – und genau das bringt der Chemnitzer auf den Punkt.

Coole Nummer, auch wenn sie nicht in die Kategorie tiefsinnig fällt. Leichte Kost mit ernst zu nehmender Botschaft also.

Falscher Rucksack, falsche Jeans, alle seh’n den Unterschied.
Hundert Euro liegen zwischen angeseh’n und unbeliebtKUMMER

#3 Summer Cem - Diamonds (feat. Capital Bra)

Summer Cem und Capital Bra haben anscheinend nicht nur Geld, sondern sogar noch Diamanten. Der Nacken voller Diamonds, die Uhren voller Steine, Benz, Bentley und was halt sonst noch alles so dazu gehört.

Wie man’s von Miksu mittlerweile fast schon gewöhnt ist, geht auch Diamonds einfach nur ins Ohr. Nicer Beat, oberflächlicher Text (was ja auch ab und zu nicht so schlecht ist) und ab geht die Post. Klassischer Deutschrap halt – muss man mögen, kann man nicht – ah – kann man mögen, muss man nicht (so geht der Spruch!).

„Kauf‘ ich ’nen Benz in Rosé oder ’nen Bentley Coupé?“Summer Cem

#4 ABBA - Money, Money, Money

Von Capi bis zu den bekanntesten Schweden der Welt (nach Herrn Ikea) – jeden beschäftigen die dicken Scheine. Auch, wenn der musikalische Spagat in diesem Sixtape fast schon ungesund groß wird, darf „Money, Money, Money“ einfach nicht fehlen.

1967 schreiben Benny Andersson and Björn Ulvaeus über eine bis zum Umfallen arbeitende Frau, die trotzdem nicht zu dem Wohlstand gelangt, den sie sich verdient hätte. Also wünscht sie sich einen reichen Mann – leichter gesagt als getan.

Dass die Nummer geil ist, ist in den letzten vier Jahrzehnten wohl schon oft genug gesagt worden. Aber so Retro wie heute war das Musikvideo dazu auch noch nie – anschauen!

Money, money, money. 
Must be funny in the rich man’s worldABBA

#5 Travie McCoy - Billionaire (feat. Bruno Mars)

Die Frage, was man mit einem Gewinn im Lotto anstellen würde, hat wohl jeder schon mal gehört. Die einen kaufen (wie Summer und Capi) fette Autos und dicke Uhren, Travie McCoy und Bruno Mars hingegen würden wohl eher (obwohl der Konjunktiv bei den beiden da eh fehl am Platz ist) ihre Spendierhosen anziehen.

Nachdem alles gekauft worden ist, was sie schon immer wollten, würden sie mit dem Präsidenten beim Basketball paar Körbe versenken und soweit es geht allen Menschen alle ihre Wünsche erfüllen.

Der Song an sich ist einfach geil, macht gute Stimmung und gibt dem Thema Geld einfach nur paar schöne Träumereien mit – nice!

„Give away a few Mercedes, like, here lady have this
and last but not least, grant somebody their last wish“
Travie McCoy

#6 Galantis - No Money

Galantis hat anscheinend auch schon schlechte Erfahrungen mit Geld gemacht – aus denen sie aber schlussendlich gelernt haben. In „No Money“ geht es nicht darum, dass sie keine Kohle haben, sondern dass sie eben welche haben, aber keine an „falsche Freunde“ geben und sich von keinem mehr ausnutzen lassen.

Auf jeden Fall eine der besten Nummern (und auch die erfolgreichste) des schwedischen DJ-Duos. Wenig Text – gute Musik – gute Laune!

„I ain’t giving you a dollar
This time I ain’t gonna run away“
Galantis

Titelbild Credit: © Erik Weiss

Alle Sixtape Songs auf einen Klick