6 Durchstarter im Jahr 2019 mit Billie Eilish, Tones and I, KUMMER, Apache 207 & Co. | Sixtape

2019 gab es wieder unglaubliche neue Songs und Acts. homies: zeigen euch im Sixtape sechs Acts, die 2019 ihren großen Durchbruch feiern durften.
Sixtape Durchstarter 2019

#1 Billie Eilish - bad guy

bad guy” ist einer der größten Hits des Jahres 2019. Kein anderer Song wurde 2019 so oft gestreamt wie “bad guy” von Billie Eilish.

Im Song geht es um eine Person, die sich nach außen hin als besonders tough und hart gibt, das allerdings nicht wirklich ist: „So you’re a tough guy, like a really rough guy“. Billie reagiert trotzig auf dieses Verhalten und wird selbst zu dieser Person.

„I’m that bad type, make your mama sad type.
Make your girlfriend mad tight, might seduce your dad type
I’m the bad guy, duh“
Billie Eilish

#2 Tones and I - Dance Monkey

2019 folgt der internationale Durchbruch von Tones and I. Ihre zweite Veröffentlichung „Dance Monkey“ knüpfte nahtlos an den Erfolg des Vorgängers „Johnny Run Away“ an und überholte ihn sogar!

Der Song lief bei triple j auf High Rotation, wurde weltweit von Radiosendern gespielt, galoppierte in die Top 10 der australischen Single-Charts, auf Platz #1 der Shazam Charts und erlangte Gold-Status in Australien.

Im zugehörigen Musikvideo schlüpft Tones and I in die Rolle eines tanzenden Rentners und macht die Stadt mit ihren Freunden zu einem Dancefloor.

„So I say Dance for me, dance for me, dance for me, oh, oh, oh
I’ve never seen anybody do the things you do before
They say move for me, move for me, move for me, ay, ay, ay
And when you’re done I’ll make you do it all again“
Tones and I

#3 KUMMER - 9010

2019 war sein Jahr – Felix Kummer, Sänger der Band Kraftklub kündigt und veröffentlicht sein erstes Solo-Album “KIOX” an. Als erste Single-Auskopplung wurde der Song “9010” veröffentlicht – ein melancholischer Rap-Song über die rechte Gewalt in seiner Heimat Chemnitz.

Bei „9010“ handelt es sich um die frühere Postleitzahl von Karl-Marx-Stadt zu DDR-Zeiten. Felix alias KUMMER beschreibt seine eigenen Erlebnisse aus seiner Jugend und von Menschen, mit denen er in dieser Zeit zu tun hatte.

In einem Interview mit ©SPIEGEL ONLINE gibt Kummer bekannt: “Wir sind in einer Stadt aufgewachsen, in der das mit den Nazis schon immer ein großes Thema war. Als wir damals angefangen haben, auszugehen, wurde es richtig schlimm. Irgendwann hat man dann die Klamotten-Codes gelernt und sie schon von Weitem erkannt. Du nimmst Schleichwege nach Hause, du gehst nicht über die Straße, wenn du irgendwo laute Stimmen hörst – und du meidest Veranstaltungen: das Hexenfeuer oder das Pressefest, immer ganz gefährlich! Sobald du eine Kapuze aufhattest, war klar: Im Zweifel bist du der Antifa-Typ, den man umklatschen muss. Das macht was mit dir, und das verschwindet auch nicht.”

„“Ich würd‘ gern mit dem Finger auf dich zeigen.
Schaut ihn euch an, dieses dumme Stück Scheiße.
Aber nein, jetzt nach all der Zeit.
Nach all den Jahren tust du mir auf einmal Leid.“
KUMMER

#4 Capital Bra x Samra - Tilidin

Nachdem Capital Bra erst einen 50 Jahre alten Beatles-Rekord gebrochen hatte, droppte er mit “Tilidin” die erste Singleauskopplung, welche auf Platz 1 der Charts ging, des Kollaboalbums “Berlin lebt 2” mit Samra.

Der Song handelt über den Missbrauch von Alkohol und Tilidin. Letzteres ist ein starkes Opiod, welches zur Behandlung von starken Schmerzen eingesetzt wird. Der Substanzmissbrauch soll die Alltagssorgen vergessen machen.

Der Song behandelt auch das harte Leben auf der Straße und die Konsequenzen daraus. Capital Bra erwähnt unter anderem seine Vergangenheit in der Drogenkriminalität.

Anfang Mai 2019 erklärte Spotify Deutschland, dass sich Capital Bra deutlich von allen anderen Acts der Bundesrepublik abgrenzen würde und mittlerweile selbst erfolgreicher als Eminem und Ed Sheeran sei.

Er wurde zum “meistgestreamten Interpreten aller Zeiten” ernannt und konnte bereits über 1,4 Milliarden Streams generieren. In Deutschland, Österreich und Schweiz erreichte Tilidin jeweils Platz eins. Für Samra war es die sechste und für Capital Bra die 15. Nummer-eins-Single in den deutschen Charts.

Die Single ist mit rund drei Millionen Aufrufen auch der meistgestreamteste Song innerhalb eines Tages.

„Gib mir Tilidin, ja, ich könnte was gebrauchen,
Wodka-E, um die Sorgen zu ersaufen.
Alles, was ich weiß: Liebe kann man sich nicht kaufen.
Und das Leben ist zu kurz, um nicht zu rauchen.“
Capital Bra x Samra

#5 Apache 207 - Roller

„Sie machen Fotos, Taschen platzen, aber Apache bleibt gleich.“

Dass aus „Roller“ ein Hit wird, war quasi vorprogrammiert. Der von Lucry und Suena produzierte Song überzeugt mit einer fetten Prise Selbstironie. Es wird nicht mit Klunker und Karren geflext – statt im Sportwagen rasen Apache 207 und seine Freunde auf Rollern durch die Gegend. Außerdem trägt hier nicht jeder zehn Goldketten, sondern es gibt nur eine und zwar die, die sich Apache 207 mit seiner Crew teilt.

„Roller“ stieg nach seinem Release instant auf Platz 2 der deutschen Charts ein und sorgte für ein Leben auf der Überholspur für Apache 207.

„Sie machen Fotos, Taschen platzen, aber Apache bleibt gleich
Brudi, ich muss los, wenn die Roller wieder schreien
Reden mir von Koks und von Messerstechereien
Doch sie müssen los, wenn unsre Roller wieder schreien“
Apache 207

#6 Lil Nas X - Old Town Road (feat. Billy Ray Cyrus) [Remix]

Kein Song war länger Nummer eins als dieser! US-Rapper Lil Nas X lieferte den Sommer 2019 Song und hatte definitiv Grund zu feiern: „Old Town Road“ erreichte über 420 Millionen YouTube Views und ist der Song, der in der Geschichte der Billboard Hot 100-Charts am längsten an der Spitze steht!

Seit über 17 Wochen hält er sich auf der Nummer eins der US-Charts – und damit eine Woche länger als die bisherigen Rekordhalter Despacito von Luis Fonsi und Daddy Yankee ft. Justin Bieber. „Can’t nobody tell me nothin‘, You can’t tell me nothing!

„Yeah, I’m gonna take my horse to the old town road
I’m gonna ride ‚til I can’t no more
I’m gonna take my horse to the old town road
I’m gonna ride ‚til I can’t no more (Kio, Kio)“
Lil Nas X

Titelbild Credit: © Billie Eilish

Alle Sixtape Songs auf einen Klick