LGoony – Future, Rap und Mystery

Über LGoonys Leben ist nicht viel bekannt, seine Musik überzeugt dafür umso mehr! Alle Insights zum Cloud-Rapper gibt's chronologisch im homies: Spotlight!
LGoony

Future, Rap und Mystery? LGoony weiß genau wie es geht! Mit eingängigen Hooks und Cloud-Beats, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen, legt er sein Talent schon seit einigen Jahren an den Tag und begeistert damit immer wieder mit neuen Songs und Features mit großen Künstlern, wie den Drunken Masters, Haiyti, Money Boy, Casper, Crack Ignaz und Trettmann.

Aufgewachsen in Köln begann Ludwig Langer bereits während seiner Schulzeit zu rappen. LGoony tritt in seinen Songs immer wieder selbstbewusst auf, singt über seine Chains, sein Geld und seine Markenkleidung, behält dabei aber immer einen ironischen Ton bei. Wohl wissend, dass die Welt, in der er in seinen Songs lebt, wohl nicht wirklich seine eigene ist. Die fehlenden Informationen über sein Leben ersetzt der Musiker dafür mit umso mehr Hits.

2015 ist das Jahr des LGoony

Anfang 2015 ging es für LGoony so richtig los: Er veröffentlichte sein erstes Mixtape “Goonyverse Volume 1”, war als Feature auf Zugezogen Maskulin’s Single “Füchse” vertreten und erlangte im September große Aufmerksamkeit durch die Veröffentlichung seines Mixtapes “Grape Tape”, das unter anderem Features mit Casper und Money Boy beinhaltet.

Kostenloser Erfolg für Cloud Rap

Das Video zum Song “Millionen Euro” hat auf der Videoplattform YouTube bereits über 2.800.000 Aufrufe. Seine größte Kollaboration bildet wohl sein 2016 erschienenes Album „Aurora„. Das gesamte Album stellt ein gemeinsames Projekt mit dem österreichischen Rapper Crack Ignaz dar, mit dem LGoony unter anderem Hits wie „Oida wow“ landete. Das Album kann kostenlos im Internet heruntergeladen werden. Auch rappt er heute noch unter seinem früheren Pseudonym, Luis Lone, mit welchem er unter anderem am Videobattleturnier – VBT – teilnahm.

Im Sommer 2016 veröffentlichte er als Teil des Kollektivs Uzi Mob das Album “Schreie aus dem Keller”. Im Dezember darauf released er das Mixtape “Intergalactica”, das ebenfalls als kostenfreier Download zur Verfügung steht, allerdings auch einmalig in einem Pop-Up Store in Köln verkauft wurde.

LGoony hat sich mittlerweile von der Deutschrap-Szene distanziert und gibt nur noch selten Interviews. Seine jetzige Musik lässt sich am ehesten als Cloud Rap bezeichnen. Er selbst beschreibt diese als „electronic lightcore„. Ludwig lässt sich dabei unter anderem von den amerikanischen Rappern Young Thug, Lil B, Gucci Mane und Three 6 Mafia inspirieren.

Seine EP “New Level” erschien zusammen mit Soufian und Crack Ignaz im November 2017. Im Dezember nahmen die drei Rapper dann als Team „New Level“ gegen Samy Deluxe, Eko Fresh und Afrob am Red Bull Soundclash in Hamburg teil und luden unter anderem die Special Guests Trettmann, Sido und Nate57 ein.

Mit der Veröffentlichung des Musikvideos zur Single “Zeit” kündigte LGoony am 10. Januar 2019 sein zweites Studioalbum ”Lightcore” an, welches am 25. Januar erschien.
LGoony ist und bleibt ein Geheimnis. Dabei bleibt nicht nur sein Alter privat, sondern auch die Frage, wie man so lässig die deutsche Rap-Szene aufmischen kann, ohne dabei seinen eigenen Stil zu verlieren.

LGoony

Genre: Hip Hop/Rap
Mitglieder: Ludwig Langer
Herkunft: Köln
Gründungsjahr: 2015

Titelbild Credit: ©Frank Bale

Alle Spotlight Songs auf einen Klick