Farewell Dear Ghost – Österreichischer Indie Pop auf der ganzen Welt

Die vier Jungs von Farewell Dear Ghost verstehen es Musik zu machen. Ob Europa oder China - Farewell Dear Ghost sind seit ihrem ersten Release 2013 mit eingängigen Indie Pop richtig am Durchstarten! Die musikalische Geschichte der Band gibt’s im homies: Spotlight.
Farewell Dear Ghost

Kopf von Farewell Dear Ghost ist der aus der Obersteiermark stammende Singer Songwriter Philipp Szalay, der bereits in seiner Schulzeit autodidaktisch die Gitarre spielen lernte.

2006 nahm Philipp zusammen mit Paul Plut von Viech das erste inoffizielle Album von Farewell Dear Ghost mit seinen ersten selbst geschriebenen Liedern auf.

2013 gründete Phillipp offiziell das Musikprojekt Farewell Dear Ghost. Er benannte seine Band nach dem gleichnamigen Song von Tobias Kuhns ersten Monta-Album “Where Circles Begin”. Nach ihrer Gründung folgte prompt ihr erster Auftritt als Support für The Naked and Famous in Wien.

Im November des gleichen Jahres erschien bereits ihr Debütalbum “We Colour the Night” unter dem österreichischen Independent Label schoenwetter Schallplatten (früher ein Teil von Ink Music).

Ihre Single Auskopplung “Fire” erreichte Platz 1 der FM4 Charts und wurde von der FM4-Redaktion auf Platz 9 der Top 100 Songs des Jahres 2013 gewählt.

Farewell Dear Ghost erobern die Welt

Unter anderem konnte man 2013 Farewell Dear Ghost auf dem Waves Vienna 2013 sehen, sowie erstmals vor größerem Publikum als Support von The Naked and Famous im Wiener Gasometer.

2014 war die Band erstmals für den FM4 Award im Rahmen der Amadeus-Verleihung nominiert.

2015 folgte ihre große Tournee, nicht in Österreich, sondern durch China. Die Jungs spielten 2 Jahre nach ihrer Gründung bereits ausverkaufte Konzerte in Städten wie Peking, Nanjing, Shanghai und Wuhan.

Im Dezember erschien mit dem Video zu „We Were Wild Once“ der erste Vorbote zur angekündigten „Skin“-EP 2016. Der Song stieg auf Platz 8 in den FM4 Charts ein und erreichte innerhalb von nur 3 Wochen den 1. Platz.

2016: Europa-Tour, Werbespot, Gast-Auftritte und neue Songs

Im Jänner 2016 bestätigte die Booking-Agentur, dass Farewell Dear Ghost die US-Rockband Nada Surf auf deren Europa-Tournee als Support begleiten wird. Die Band tritt dabei in Deutschland, Belgien, Holland, Schweiz, Österreich und Italien auf.

Es folgte die Verwendung ihres Songs “Fade Out” in der Rundfunkkampagne des führenden österreichischen Telekommunikationsanbieter A1 Telekom Austria, sowie Gast-Auftritte in der österreichischen Late-Night-Show Willkommen Österreich.

Neben weiteren Konzerten in Österreich und Deutschland, tritt die Band auch in Istanbul und Prag auf.

Im Herbst 2016 begann die Band mit den Arbeiten am Nachfolge-Album von “We Colour The Night”.

2017 intensivierte die Band ihre Auslandsauftritte. Die Jungs treten unter anderem in Budapest, Budweis, Zagreb, Prag und Tel Aviv auf. Außerdem spielte die Band bei den zwei renommiertesten Showcase-Festivals Europas, dem Eurosonic Noorderslag in Gronigen, Holland und dem Reeperbahn Festival in Hamburg. Das Highlight ihrer internationalen Reise war eine 11-tägige Asien-Tour, die die Band nach Korea und China führte. Sogar in Seoul, Hefei, Ningbo, Shanghai und Peking wurden Konzerte gespielt.

An freien Tagen drehte die Band in Shanghai ein Musikvideo zur dritten Singleauskopplung von Neon Nature, „Hollywood Dreaming“.

Neon Nature

Zwei weitere Studio-Sessions folgten, bis Anfang Juli 12 Songs aufgenommen und die Arbeiten am Album abgeschlossen waren.

Im Juni 2017 veröffentlichte die Band die erste Single-Auskopplung “Pink Noise”. Weitere Releases folgten, bis schließlich im Oktober 2017 ihr zweites Album “Neon Nature” unter dem Label Ink Music veröffentlicht wurde.

Am 15. Februar 2018 wurde bekannt, dass die Band mit dem Album „Neon Nature“ für den FM4-Award beim Amadeus Austrian Music Award 2018 nominiert sind. Nach der ersten Voting-Runde wurde eine Woche später bekannt, dass die Band die Top 5 und damit das Finale erreicht hat. Am 22. März 2018 gewann Farewell Dear Ghost den FM4 Award 2018.

2018 spielte die Band auf dem Acoustic Lakeside Festival, wovon sie ein Video veröffentlichte.

Zusammen mit The Shadowplay Ensemble performten sie ihren „Lakeside Song“ live auf der Bühne, die Fans waren hin und weg. Selbst die Band meinte, dass ihrer Meinung nach das Publikum eines der besten war, welches sie jemals hatten. Wenn das nicht für Sympathie spricht!

Farewell Dear Ghost

Genre: Indie Pop Mitglieder: Philipp Szalay, Alexander, Philipp, Andreas Herkunft: Steiermark, Wien Gründungsjahr: 2013

Titelbild Credit: ©Christoph Liebentritt

Alle Spotlight Songs auf einen Klick