Lulu Schmidt veröffentlicht Debüt-Album BiPopularity

Aufgewachsen im katholischen Waldviertel, wo es nicht gerade für Beifall sorgt, wenn man aus der Reihe tanzt, musste die österreichische Künstlerin Carola Schmidt früh lernen, Wege zu finden, um ihre Eigenheiten dennoch leben zu können. Um die Lust an der Übertreibung und am Schrägen nicht nur im Geheimen zu zelebrieren, begann sie früh, die Ver-Rücktheit zu kultivieren. So schuf sie sich schon früh eigene Welten und umschwirrte die Facetten des Selbstausdrucks wie die Motte das Licht. Freundinnen wurden in Kostüme gesteckt, verkleidet und fotografiert, die Welt wurde ein bisschen bunter gebaut, und schließlich, Jahre später schuf sie ihr Alter Ego Lulu Schmidt.

Seine Eigenheiten und Besonderheiten anzunehmen, als Gutes zu sehen und schließlich zu kultivieren, erfordert Mut. Dies zu vermitteln ist der Künstlerin Carola Schmidt auch in ihren filmischen Arbeiten ein Anliegen, u.a. aktuell im Rahmen von Kunst- und Filmprojekten mit jugendlichen Hip Hop-Tänzern in Plattenbaugegenden.

The song fire is definitely hangover friendly.

Im aufwändig inszenierten Video zu ihrer aktuellen Single „Fire“ ver-rückt Lulu Schmidt weiter die Welt: diesmal die gängigen Schönheitsideale des Musikbuisness und den Starkult der Popindustrie. Sie dekonstruiert sie lieber, als sich ihnen hinzugeben und sie zu bedienen. Es entsteht ein Spiel mit unklaren Grenzen: Sie lebt die Lust am Star-Moment und singt darüber eine Parodie. Sie zelebriert die Ikone und lacht dabei herzlich über sie. Sie zeigt auf Verzerrungen von Schönheit und feiert die Schönheit der Verzerrung.

Der Weg von Lulu Schmidt, die im Video als eine Art ikonenhafter Anti-Star in Erscheinung tritt, und statt Spitzen-BH Männerwampe trägt, heißt: Ironie, Humor und das Spielen mit den Rollen. Um die Welt bunter und freier zu machen!

The song fire is definitely hangover friendly. if you wake up after a night of hard partying with only fragments of memory left, and a slight feeling of shame, thats definitely the song you should listen to, it will make you feel better!

Titelbild Credit: ©Lulu Schmidt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.