Die lässigen Dandies von Gospel Dating Service releasen ihr Album Sun Over Moon

Ganz in gelb-orange gebettet, enthüllen die drei Wahlwiener nach ihrem Debütalbum „Champagne“, nun endlich ihr zweites Album „Sun Over Moon“. Ein Album, das den Gospel’schen Sound – nach der jung-revoltierenden Leichtigkeit des Überschwangs der Debütsongs – nun erwachsener, reifer und optimistischer denn je wirken lässt.

"Make your own paradise, cause this is all that you need." (Like Wolves)

Das Farbspiel ist nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören: Orange ist die Farbe der Lebensfreude, des Vergnügens, der Energie. Gelb steht für den Verstand, die scharfen Beobachtungen. Alles Eigenschaften, die Gospel Dating Service mit Haut und Haar aufgesogen und nun in Form eines Zehnenders mit Stolzer Brust präsentieren.
Hinter jedem der zehn Tracks verbirgt sich eine komplexe Schwere, die aber gleichsam in einer erregenden Leichtigkeit daherspaziert und so im Vorbeigehen den Hörer mitnimmt:
Die Lyrics bewegen sich im Spannungsfeld der Gefühlsängste. Unüberwindbare Unsicherheiten, Furcht vor intimer Nähe und Unverständnis vielgestaltiger, gesellschaftlicher Verhaltens-Codizes drängen sich in den Vordergrund. Demgegenüber stehen Sehnsüchte und Wünsche, individuelle, als auch allgemein übertragbare und das große Thema der Weiterentwicklung.

Und Abgrenzung. Für ihren eigenen, speziellen Sound – die Ästhetik nicht zu vergessen! – bekannt, schaffen es Gospel Dating Service mit ihrem zweiten Album, ihre Vision von Musik weiter zu führen, jedoch stets ihrer Eigenheit treu bleibend. Es beinhaltet ebenso Radiosingles, wie „Terrified Of Butterflies“ oder „Flower“, als auch harmonisch sowie rhythmisch komplex gestaltete Songs, wie „Deep Sea“ oder „Rip Roto“, die ein wohlklingendes Ganzes ergeben.

Titelbild Credit: ©Gospel Dating Service

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.