ATZUR laden auf ihrer Debüt-EP Flesh Blood Bones zum luziden Träumen ein

Fleisch, Blut und Knochen sind die rohe Struktur des Lebens, das erste Kapitel eines neuen Menschen. Flesh Blood Bones ist auch das erste Kapitel von ATZUR, der Titel ihrer Debüt-EP. Denn auch darauf geht es um Unmittelbarkeit und Rohheit: textlich im Ausdruck ungezügelter Emotionen, aber auch musikalisch, wenn trocken-kühle Drums mit sphärischen Synthesizerflächen, verträumten Pianomelodien und einer unverwechselbaren Stimme kollidieren.

Der Soundtrack eines luziden Traums

Exemplarisch für ihr musikalisches Können steht die aktuelle Single-Auskopplung Running. Darin geht es auch inhaltlich um Gegensätze: Running heißt Weiterlaufen im Angesicht von Widerständen, das Gute wie das Böse in einem selbst zu akzeptieren, aber auch die Sicherheit, dass man dabei nicht allein ist. Running ist dabei wie der Soundtrack eines luziden Traums zwischen dem Eintauchen in die eigene Seelenwelt und einem Wachrütteln aus der Selbstzufriedenheit.

Titelbild Credit: ©Tim Cavadini

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.